Categorías
Sin categoría

AVERSIONS CROWN: Hell Will Come For Us All

„The Soil“ legt umgehend alle Karten auf den Tisch: etwas Atmosphäre, furiose Blasts, verspielte Tech Death-Gitarren, ein bierernster Breakdown. AVERSIONS CROWN mögen zu keiner Zeit so etwas wie Optimismus versprühen, die explosive Mixtur lässt trotzdem aufhorchen. Ähnlich wie die Landsmänner von THY ART IS MURDER verschreiben sich die Australier dem modernen Death Metal, den sie mit der einen oder anderen Core-Spitze veredeln. Dazu gehören natürlich die gelegentlichen Breakdowns, aber auch die eingestreuten Screams von Sänger Tyler Miller, der ansonsten vorwiegend in den tieferen Bereichen vor sich hingrummelt.

Mit viel Durchschlagkraft und einer ordentlichen Portion Technik sind die erwähnten THY ART IS MURDER nicht die schlechteste Referenz, obwohl sich die Gitarren in „Born In The Gutter“ überraschenderweise sogar an THE OCEAN zu „Aeolian“-Zeiten anzulehnen scheinen. Ohne deren Experimentierfreude und unkonventionelles Songwriting verbleiben AVERSIONS CROWN dem Genre konform jedoch weniger wandelbar. Kein Manko im Deathcore, dem das Quartett im Titeltrack auch einige schwarzmetallische Klangfarben hinzuzufügen weiß.

AVERSIONS CROWN verstehen ihr Handwerk, sind aber auch berechenbar

Die Black Metal-Einflüsse unterstreichen die bedrückend-morbide Atmosphäre des Albums, die uns zwar zeitweise gefangen nimmt, aber nicht ganz über die gelegentlichen Längen im Songwriting hinwegtäuschen kann. Hier und da würde „Hell Will Come For Us All“ von strafferen Arrangements profitieren, wobei an anderer Stelle Kracher wie „Scourge Of Violence“ oder „Sorrow Never Sleeps“ für vieles entschädigen.

Dass „The Final Judgment“ zum Abschluss ein wenig Epik in das dichte Klangbild einstreut und damit auf den Spuren von HYPOCRISY wandert, ist irgendwie nur konsequent. Tatsächlich haben wir ein solches Finale sogar erwartet, denn obwohl AVERSIONS CROWN ihr Handwerk nur allzu gut verstehen, unterwerfen sie sich zeitgleich den ungeschriebenen Gesetzen des Genres. Immerhin haben sie das schon direkt zu Beginn mit unmissverständlicher Deutlichkeit kommuniziert.

Veröffentlichungstermin: 12.06.2020

Spielzeit: 37:41

Line-Up

Tyler Miller – Vocals
Chris Cougan – Gitarre
Mick Jeffery – Gitarre
Jayden Mason – Drums

Produziert von Matt Shorteron, Steve Seid und Will Putney

Label: Nuclear Blast

Facebook: https://www.facebook.com/AversionsCrown/

AVERSIONS CROWN “Hell Will Come For Us All” Tracklist

1. The Soil (Video bei YouTube)
2. Born In The Gutter (Video bei YouTube)
3. Paradigm (Video bei YouTube)
4. Caught In The System
5. Hell Will Come For Us All
6. Scourge Of Violence
7. Hymn Of Annihilation
8. Sorrow Never Sleeps
9. The Final Judgement

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *